Ehrenabend des BLSV
Menschen hinter den Erfolgen

Geehrte, Ehrende und Ehrengäste aus den Reihen des BLSV zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden des Bezirks Oberpfalz, Josef Lobenhofer (links). Bilder: Uschald (2)
 
Vertreter und Geehrte der Bayerischen Sportjugend (BSJ) im BLSV-Kreis Amberg-Sulzbach (von links): Ehrenvorsitzender Franz Fuchs, stellvertretende Vorsitzende Helga Powalla, Georg Carlejan (Jugendleiter SV Inter Bergsteig), Martha Segerer (Jugendwartin FEB im TV 1861 Amberg), Abgeordneter Reinhold Strobl und BSJ-Kreisvorsitzender Reinhard Weber.

Der Amateursport ist auf die Unterstützung von außen angewiesen. Namentlich durch die Landes- und Kommunalpolitik sowie Sponsoren aus der Wirtschaft. Unverzichtbar bleibt ebenso das Engagement von Vereinsmitgliedern, egal auf welcher Ebene.

Der BLSV (Bayerischer Landes-Sportverband) und die Bayerische Sportjugend (BSJ) im Kreis Amberg zeichneten vor diesem Hintergrund am Freitagabend bei einem Ehrenabend im Sitzungssaal der Stadtwerke zum fünften Mal verdienstvolle Personen aus den genannten Bereichen aus.

Am Jahresende sei es an der Zeit all jenen im BLSV-Kreis Amberg-Sulzbach zu danken, die ein offenes Ohr für den Sport haben, irgendwie geholfen haben oder sich ganz allgemein für den Sport eingesetzt haben. So umschrieb Bezirks-Ehrenvorsitzender Josef Lobenhofer die Hintergründe dieses Abends nach dem Motto, Ehre, wem Ehre gebührt. Die höchste an diesem Abend vergebene Auszeichnung, die BLSV-Verdienstnadel Gold mit großem Kranz, überreichte Kreisvorsitzender Thomas Gebele an Joachim Bender vom SV Loderhof/Sulzbach. Bender, so der Laudator, ist seit über 35 Jahren aktiv in führenden Aufgaben, davon über 25 Jahre als Vorsitzender, für seinen Verein aktiv. Ein wichtiger und einschneidender Schritt sei zudem die Fusion mit dem TV Sulzbach gewesen. Die Mitgliederzahl habe damit aktuell die 800er-Grenze erreicht, verteilt auf die Sparten Fußball, Turnen und Schach.

Stets Jugend im Blick


BSJ-Vorsitzender Reinhard Weber hob im Zusammenhang mit der Ehrung von Landtagsabgeordnetem Reinhold Strobl hervor, dass er immer ein offenes Ohr für die Belange der Jugendverbände und Vereine hatte. Als beispielhaft verwies Weber auf den Kreisjugendring, Sportvereine, Jugendverbände und nicht zuletzt den BSJ-Kreisjugendtag. Strobl erhielt die BSJ-Ehrungsplakette in Bronze.

Die BLSV-Verdienstplakette in Bronze überreichte BLSV-Kreisvorsitzender Thomas Gebele an Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl als verdienstvollen Vertreter aus dem Bereich Kommunalpolitik. In seiner bisher zwölfjährigen Amtszeit habe er sich dafür eingesetzt, dass beim Unterhalt von Fußballplätzen, Kegelbahnen, Tennisanlagen, Skiloipen, Sport- und Schützenheimen, dem Freibad und von Schulsporthallen nicht der Rotstift die Hand führe.

Ideell und materiell fördert die Raiffeisenbank Unteres Vilstal mit Sitz Schmidmühlen seit Jahren rund 130 Vereine und deren Veranstaltungen im südlichen Landkreis. Darauf verwies Frauen- und Seniorenreferentin des BLSV, Barbara Hernes, in ihrer Laudatio auf Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Doblinger. Pate stand die Raiffeisenbank beispielsweise bei dem bayernweit einzigartigen Energie- und Umwelt-Konzept des 1. FC Rieden, das prämiert wurde. Mit der BLSV-Verdienstplakette in Bronze würdigte der Sportverband laut Hernes letztendlich auch, "die Region die Weltmeisterin und Olympia-Siegerin Sara Däbritz hervorbringen konnte". (Laudationes)

LaudationesMit Martha Segerer zeichnete die Bildungsreferentin Gabi Eigner "eine Amberger Institution und den guten Geist im Bereich Sportkegeln" aus. Sie erhielt die BSJ-Ehrennadel in Silber mit Gold. Ihre Funtionärslaufbahn begann 1974 als Sportwartin beim damaligen Sportkeglerverein. 1979 wurde sie Jugendtrainerin und leistete von 1989 bis 2010 wertvolle Arbeit als Jugendwartin. Dieses Engagement setzte sie auch nach der Fusion dreier Vereine zum FEB Amberg fort.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Deshalb stand auch Eigners Tochter Sandra Segerer zur Verleihung der BLSV-Ehrennadel in Silber an. Die Mutter vor Augen, so BLSV-Schriftführer Klaus Hernes, ist sie seit über zehn Jahren beim Sportkeglerverein aktiv sowie im Bezirk Schriftführerin.

Nicht nur Insider kennen die Verdienste, die sich Georg Carlejan beim SV Inter Bergsteig in der Vereinsführung, im Förderverein und besonders in der Nachwuchsarbeit erworben hat. Dafür gab es die BSJ-Ehrennadel in Silber von stellvertretender Kreisjugendleiterin Helga Powalla. Sie hob zudem Carlejans Arbeit bei der Integration von Flüchtlingskindern aus 23 Nationen hervor. Laut Powalla hilft er auch bei Amtsgängen, Wohnungssuche und Sprachbarrieren.

Ebenso würdige der BLSV das Engagement im Schulsport. Im Bereich Schwimmen hat sich Peter Plößl nicht nur auf Kreisebene, sondern auch im Bezirk Verdienste erworben. Tennis, Badminton, Skilanglauf und Fußball - das sind die Bereiche, in denen sich Eberhard Mühleisen seit 30 Jahren einbringt, vor allem bei der Betreuung von Schulmannschaften sowie der Schularbeitsgemeinschaft Fußball mit dem FC Amberg. Der Dritte im Bunde, dem die Verdienstplakette in Bronze zuteil wurde, war Pfarrer Uwe Markert. Der Fußballschiedsrichter und begeisterte Skilehrer war fünf Jahre lang landeskirchlicher Beauftragter für Sport und versieht diese Aufgabe aktuell für das Dekanat Sulzbach-Rosenberg. (usc)
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrenabend (27)BLSV (16)BSJ (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.