Elektronik in Ziegeltor-Tiefgarage streikt – Reparatur dauert
Regen legt Lift lahm

Ende Juli prasselte ein Starkregen so heftig aufs gläserne Eingangshäuschen am oberen Stadtgraben, dass das Wasser von hier auch in den Aufzugsschacht eindrang und dort die Elektronik außer Gefecht setzte. Sie wird nun trockengelegt und muss wohl auch repariert werden. Bild: Steinbacher

Seit gut eineinhalb Wochen funktioniert der Aufzug in der Ziegeltor-Tiefgarage nicht. Das ist nicht nur für die Nutzer - vor allem ältere Leute, die gerne den Lift nehmen - ärgerlich, sondern auch für die Stadtwerke. Sie haben es nämlich mit einem größeren Elektronikschaden zu tun, dessen Behebung einige Zeit dauert. Verursacht wurde er durch Wassereinbruch bei einem Starkregen, wie Karoline Gajeck-Scheuck, die Pressesprecherin der Stadtwerke, informierte.

Nach ihrer Auskunft prasselten die Niederschläge wohl so heftig auf das oben am Stadtgraben gelegene Glas-Eingangshäuschen, dass Feuchtigkeit von hier bis in den Aufzugsschacht drang. Das legte die Elektronik lahm, die die Stadtwerke samt Mauerwerk seit vergangener Woche wieder trocken zu bekommen versuchen. "Die Trocknungsgeräte laufen immer noch", bestätigte Gajeck-Scheuck gestern und sagte, dass parallel dazu auch erste Teile bestellt wurden, die vielleicht ausgetauscht werden müssen. In welchem Umfang das nötig wird, könne man nur Zug um Zug feststellen, wenn potenziell schadensträchtige Stücke ersetzt sind, aber gegebenenfalls weitere Bereiche Bedarf haben, sprich noch nicht (voll) funktionieren. Durch dieses schrittweise Vorgehen kann die Pressesprecherin derzeit nicht sagen, wie lange die Reparatur noch dauert.

Nach ihren Worten bedauern die Stadtwerke den Vorfall, der aber so zum ersten Mal aufgetreten sei. Rollstuhlfahrer, die sonst den Aufzug nehmen, bittet sie einstweilen, den Umweg über den ebenerdigen Ausgang im Stadtgraben zu nutzen. Entsprechend ausgewiesene Behindertenparkplätze seien ohnehin nur auf der obersten Ebene mit diesem Zugang vorhanden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.