Endspurt im Amberger Schmetterling
Brückenbau auf der Zielgeraden

Auf der Bundesstraße 85 haben die Arbeiten für das Abfräsen der alten Fahbahndecke begonnen. Bild: Steinbacher

Die Brückenbaustelle im Amberger Schmetterling - am Kreuzungspunkt der Bundesstraßen 85 und 299 - neigt sich ihrem Ende entgegen. Am Montag haben die Arbeiter damit begonnen, die Fahrbahndecken auf und unter der Brücke zu asphaltieren. Während die einen dabei waren, unten auf der B 85 die alte Fahrbahndecke abzufräsen, kippten die anderen Kollegen oben auf der B 299 bereits den neuen, heißen Asphalt aus.

"Wir liegen nach wie vor im Zeitplan", sagte Stefan Noll vom Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach. Die Verkehrsfreigabe ist für die Woche vor Weihnachten geplant. "Wahrscheinlich brauchen wir wirklich bis zum 23. Dezember", erklärte Noll. Wenn der Asphalt ausgebracht und plattgewalzt ist, müssen die Leitplanken und die Verkehrszeichen montiert werden. Schließlich stehen noch die Markierungsarbeiten an. "Aber dabei darf es nicht regnen. Sonst hält die Farbe nicht."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.