Erste Meldungen
„Rauchmelder-Kontrolleure“ aufgetreten

Symbolbild: dpa
Nachdem das Polizeipräsidium Oberpfalz am Dienstag, 19. Januar, mit einer Pressemitteilung auf eine neue Masche von Trickbetrügern hingewiesen hatte, dauerte es nicht lange, bis die erste Meldung bei der Polizeiinspektion in Amberg auflief. Nach Hinweisen mehrerer Anwohner waren gegen 11.45 Uhr zwei unbekannte Männer im Gemeindegebiet von Hohenkemnath unterwegs und gaben sich als „Rauchmelder-Kontrolleure“ aus. Offensichtlich wollten sie sich unter diesem Vorwand Zutritt zu den Anwesen verschaffen, um dann dort Diebstähle zu begehen.

Laut Polizeibericht lenkt meist einer der Täter die Bewohner ab, damit der Komplize in der Zwischenzeit Schränke, Schübe und andere Behältnisse nach Wertgegenständen abzusuchen. Soweit war es aber in Hohenkemnath nicht gekommen. Bislang hat sich kein Geschädigter gemeldet, denn die Bevölkerung war gewarnt und sensibilisiert. Eine Fahndung nach den Unbekannten sei negativ verlaufen, heißt es im Polizeibericht weiter.

Gegen 13.40 Uhr teilte ein Zeuge erneut mit, dass zwei Männer in Hohenkemnath von Haus zu Haus gegangen sind. Zuvor waren sie aus einem silbernen Pkw Kombi mit ausländischem Kennzeichen gestiegen. Streifenbesatzungen konnten jedoch weder dieses Fahrzeug, noch die beiden Unbekannten feststellen.

Weitere Hinweise zu diesem offensichtlich neuen Phänomen nimmt die Polizeiinspektion Amberg unter der Telefonnummer 09621/890-0 entgegen. Die Polizei weist erneut daraufhin, dass jede verdächtige Wahrnehmung am besten sofort der Polizei mitgeteilt werden soll, um eine zeitnahe Überprüfung zu ermöglichen. Daneben gelten die üblichen Hinweise, niemanden in seine Wohnung zu lassen, sei es der neue Trick mit der Rauchmelder Überprüfung, oder dem Ansinnen, ein Glas Wasser zu wollen. Beim Auftreten möglicher Mitarbeiter von öffentlichen Stellen sollte sich vorher der amtliche Ausweis gezeigt werden und nötigenfalls eine telefonische Rücksprache mit dem Auftraggeber gehalten werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2672)Betrug (107)Rauchmelder (36)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.