Fast 27000 Patienten im vergangenen Jahr
Klinikum eilt von Rekord zu Rekord

Was Klinikumsvorstand Manfred Wendl im Verwaltungsrat ein "sehr positives Jahr" nannte, ist ein neuerlicher Rekord: 2015 hat das Amberger Krankenhaus 26 853 Patienten stationär und teilstationär behandelt. Das sind 778 beziehungsweise knapp drei Prozent mehr als 2014 und damit so viele wie noch nie zuvor. Die Verweildauer reduzierte sich von 6,46 auf 6,06 Tage. Das hat laut Wendl dazu geführt, dass die Auslastung etwas gesunken ist. Nach 81,64 Prozent im Jahr 2014 waren es zuletzt 78,49 Prozent. Das ist im "Betrieb aber nicht zu merken", sagte der Vorstand. Er und die Klinikumsleitung erwarten sich für heuer eine Stabilisierung der Entwicklung. Archivbild: Hartl

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.