Faustschlag nach Streit

Einen Faustschlag abbekommen hat am Dienstag gegen 2.30 Uhr ein 20-jähriger Regensburger in der Innenstadt. Nach Angaben der Polizei war es vor einer Gaststätte in der Unteren Nabburger Straße zwischen dem späteren Opfer und einem unbekannten Mann zu einer Auseinandersetzung gekommen. Der Regensburger stand mit Bekannten vor dem Lokal. Als der Unbekannte an der Gruppe vorbei ging, kam es zunächst zu einem Streit. Später verpasste Mann dem Regensburger einen Faustschlag. Der 20-Jährige wurde über dem linken Auge verletzt. Der Täter, der etwa 1,75 Meter groß ist, entkam. Hinweise auf ihn nimmt die Polizei (09621/890-0) entgegen.

Ebenfalls zu einer Auseinandersetzung war es am Montag zwischen 21.30 und 21.45 Uhr in der Parkanlage beim ACC zwischen einem Kümmersbrucker (16) und einem Amberger (17) gekommen. Der Ältere, der mit seinen Freunden auf dem Heimweg war, hörte Musik. Einer Gruppe von 15 bis 20 Personen schien der Geschmack des jungen Mannes nicht zu gefallen, denn er wurde aufgefordert, die Musik auszumachen. Dabei kam es zur körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Jugendlichen. Als beide am Boden lagen, drückte der 16-Jährige seinem Kontrahenten den Arm gegen den Hals und trat ihn mit dem Fuß. Das Opfer musste ins Klinikum St. Marien, um sich behandeln zu lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.