"Fly away" und Spaß im Leben

Die Gospel Flames begeisterten nicht nur ihre Zuhörer, sondern taten beim Benefizkonzert in der Dreifaltigkeitskirche zugleich Gutes: Die Spenden der Besucher kommen dem integrativen Kindergarten St. Sebastian zugute. Bild: tat

Weil Leben Spaß macht: So lautet der erst kürzlich gewählte Slogan der Lebenshilfe. Er passt ebenso perfekt zum Benefizkonzert der Gospel Flames.

Es machte Spaß, zu hören, was der Chor in der Dreifaltigkeitskirche präsentierte. Christel Wawra, Chorleiterin und Kirchenmusikerin der Pfarrei, hatte ein sehr stimmiges Programm zusammengestellt. Die Sänger gaben beschwingte, aber auch langsame Gospels und Spirituals zum Besten, auf der Gitarre begleitete Uli Starke. Instrumentale Stücke trugen Michaela Krieg (Trompete) und Christel Wawra (Klavier) vor. Die Gospel Flames sangen von Anfang an mit viel Freude und Begeisterung bei "Fly away" oder "Jesus never fails" ließ sich das Publikum von der Stimmung mitreißen und begleitete mit lautem Klatschen die Sänger auf der Bühne.

Dass die Gospel Flames stimmlich einiges zu bieten haben, zeigte sich spätestens beim a capella vorgetragenen "Valley to pray". Zunächst war nur der Sopran zu hören, dann kamen die Altstimmen dazu. Die Tenöre und Bässe komplettierten nach und nach, bis der Chor vierstimmig durch das Kirchenschiff hallte. Die Solisten Birgit Horst, Patrizia Graaf und Alexander Eikam überzeugten trotz nicht immer funktionierender Mikros und verliehen Stücken wie "The Star" besonderen Glanz.

Am Schluss wogte und wippte es im ganzen Publikum, als die Sänger mit "Down by the riverside" einen vorläufigen Schlusspunkt setzten. Doch ohne Zugabe durfte niemand die Bühne verlassen. Das Lied "Amen" fügte sich nahtlos in die ausgelassene Stimmung ein. Lebenshilfe-Geschäftsführerin Katrin Panek bat alle Kirchenbesucher um eine Spende zugunsten ihres Vereins. Mit einer weiteren Zugabe, dem erneut vorgetragenen "Jesus never fails", endete das einstündige Konzert.

Das Engagement der Gospel Flames hatte sich nicht nur für das Publikum bezahlt gemacht. Denn dank der Spendenbereitschaft der Zuhörer dürfen sich jetzt besonders die Kleinen des integrativen Kindergartens St. Sebastian freuen. 1476,03 Euro fließen für sie in die Lebenshilfe-Kasse - so macht Leben Spaß!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.