Franziska Rupprecht Bildungskoordinatorin in Amberg
Anlaufstelle für Zuwanderer

Die neue Bildungskoordinatorin Franziska Rupprecht hießen Kulturreferent Wolfgang Dersch, Oberbürgermeister Michael Cerny und VHS-Chef Thomas Boss (von links) bei der Stadt willkommen. Bild: hfz

Wer aus seiner Heimat fliehen musste oder aus anderen Gründen nach Deutschland gekommen ist und sich nun in Amberg besser zurechtfinden möchte, hat seit wenigen Tagen eine neue Anlaufstelle bei der Stadtverwaltung.

Franziska Rupprecht steht Zuwanderern ab sofort als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie will ihnen helfen, die geeigneten Bildungsangebote zu finden und sich fit zu machen für Schule, Ausbildung und Arbeitsmarkt.

Oberbürgermeister Michael Cerny, Kulturreferent Wolfgang Dersch und Volkshochschul-Leiter Thomas Boss, zu dessen Ressort Rupprecht gehört, begrüßten die neue Kollegin und wünschten ihr alles Gute für ihre nicht einfache Aufgabe. Zu dem breiten Tätigkeitsspektrum von Rupprecht gehören laut Pressemitteilung unter anderem der Aufbau kommunaler Koordinierungsstrukturen und -gremien sowie "die Herstellung und Sicherung von Transparenz zwischen Institutionen und Beteiligten, Maßnahmen und Angeboten". Darüber hinaus auch die Koordinierung und Vernetzung aller Bildungsakteure sowie die Beratung von Entscheidungsträgern.

Erstes Bestreben von Franziska Rupprecht werde es sein, die zahlreichen Akteure auf diesem Gebiet kennenzulernen und sich einen Überblick über die vorhandene Angebotspalette zu verschaffen.

Danach gehe es verstärkt darum, auch in Anknüpfung an bereits bestehende Kooperationen eine Struktur zu entwickeln und konkrete Maßnahmen folgen zu lassen, heißt es in der Presse-Info weiter. Eines dieser Projekte werde beispielsweise das Erstellen eines Bildungspasses sein, den die Stadt an die Zugewanderten ausgeben möchte.

Rupprecht, eine gebürtige Ambergerin, wuchs in Kümmersbruck auf und ging in der Vilsstadt zur Schule. Sie studierte später an der Hochschule in Kempten Sozialwirtschaft. Im Anschluss daran war sie sechs Jahre lang für die Caritas in Augsburg tätig, davon fünf als Leiterin eines Pflegeheims. Bereits in dieser Zeit kam sie mit zahlreichen Menschen mit Migrationshintergrund in Kontakt - eine Erfahrung, die sie nun als Bildungskoordinatorin für Zugewanderte gut gebrauchen kann.

Rupprecht ist in der Zeughausstraße 1a zu finden. Man erreicht sie unter 10-391 oder per Mail: franziska.rupprecht@amberg.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.