Frauenbund sammelt Plüschiges für Kinder in Syrien
Kuscheltier-Kultur

Irene Zeller (links) und ihre Stellvertreterin Elisabeth Spörer übergaben dem Verein Orienthilfe, vertreten durch Detlef Schemm, etwa 500 Kuscheltiere für in Syrien. Bild: gf

Gut 500 Kuscheltiere haben eine längere Reise angetreten, denn sie sollen Kinder im syrischen Kriegsgebiet Freude bereiten. Der Verein Orienthilfe und Kabarettist Christian Springer oranisieren alte Feuerwehrfahrzeuge, die in Kriegsgebieten noch von Nutzen sein können. Bei einer Messe 66 hatte Springer nebenbei erwähnt, dass syrische Kinder kaum oder keine Spielsachen hätten. Der Amberger Frauenbund-Bezirk will das ändern, sammelte die Kuscheltiere, reinigte sie und bot sie Christian Springer an. Nun kam Detlef Schemm von der Orienthilfe nach Amberg und übernahm die in neun Müllsäcken verpackten Plüschfiguren: Teddybären jedweder Größe, Mäuse, Katzen, Hunde oder was es sonst noch an Steiff-Kleingetier gibt.

Weitere Beiträge zu den Themen: Syrien (179)Frauenbund (116)Kuscheltiere (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.