Freiwilligenagentur sucht Helfer
Anpacker sind gefragt

Catherine Dill. Bild: hfz

Wer hat Zeit und möchte sich gerne nützlich machen? Die Freiwilligenagentur sucht wieder Leute, die sich für andere engagieren. Ob in der Flüchtlingshilfe, in den Seniorenheimen oder bei der Kinderbetreuung. Hilfe ist an vielen Stellen gefragt.

"Wir freuen uns über jeden, der sich bereiterklärt, zu helfen", sagt Catherine Dill, die Leiterin der Freiwilligenagentur. Sie hat in den vergangenen Jahren ein Netzwerk an engagierten Ambergern aufgebaut, die ihre Zeit, ihre Fähigkeiten für Menschen einsetzen, die auf Unterstützung angewiesen sind. Im Moment sind gerade in folgenden Bereichen helfende Hände gefragt:

Flüchtlingshilfe

Das hauptamtliche Team der Aufnahmezentren im ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus und in der einstigen Landwirtschaftsschule benötigt ein- bis zweimal pro Woche Unterstützung bei der Kleiderausgabe und der Essensverteilung sowie bei der Kinderbetreuung. Interessierte sollen sich für einen Einsatz direkt bei Lisa Smyslova in der Freiwilligenagentur melden (09621/1 05 13, elizaveta.smyslova@amberg.de).

Kleiderladen

Der Kleiderladen des Bayerischen Roten Kreuzes sucht fleißige Hände zur Annahme, Sortierung und Ausgabe von Textilien an notleidende Menschen.

Wanderausstellung

"Erfahrungswelt der Sinne", heißt eine Wanderausstellung des Landkreises Amberg-Sulzbach, die zu Schulen und Altersheimen reist. Die Betreuung der Schau nimmt ein- bis zweimal monatlich einen halben Tag in Anspruch.

Erste-Hilfe-Kurse

Die Malteserhilfswerke haben Bedarf für mehrere ehrenamtliche Ausbilderinnen und Ausbilder, die samstags Erste-Hilfe-Kurse abhalten wollen.

Umweltschutz mit Kindern

Für ein neues Projekt des CJD Jugendmigrationsdienstes sind junge Helfer mit einem grünen Daumen gefragt. Jeweils ab 16 Uhr soll Kindern naturnah und praxisbezogen im ehemaligen Landesgartenschaugelände der Umweltgedanke nahegebracht werden.

Hausaufgabenhilfe

Elternlose Flüchtlingskinder aus Indien, Gambia, Eritrea, Pakistan und Afghanistan würden sich besonders über Kontakte und Integrationshilfen, zum Beispiel bei den Hausaufgaben und dem Sprachunterricht freuen. Der Einsatzort ist die Familienwerkstatt Wittmann in Ammersricht.

Die Freiwilligenagentur (Spitalgraben 3, im ehemaligen Büro von Radio Ramasuri) freut sich über eine Kontaktaufnahme jeden Donnerstag von 10 bis 13 Uhr. Die Einrichtung ist telefonisch unter 09621/10 352 erreichbar. E-Mails können an die Adresse engagiert@amberg.de gesendet werden.

Angebote der FreiwilligenagenturDie Freiwilligenagentur der Stadt Amberg hat derzeit bei ihrem Besuchsdienst freie Kapazitäten. Drei Damen haben sich bereiterklärt, einmal wöchentlich Leute zu besuchen, um sich mit ihnen zu unterhalten, ihnen vorzulesen oder beim Einkaufen zu helfen. Sie schenken einfach nur Zeit. "Pflegeverrichtungen können allerdings nicht vorgenommen werden", heißt es in einer Presse-Info der Agentur.

Ein Lehrstellenpate hilft bei der Gestaltung der Bewerbung, beim Bewerbungsschreiben und bei der Stellensuche. "Dieses Angebot der Agentur ist natürlich kostenlos." Für Senioren hält die Einrichtung, ebenfalls kostenlos, eine Wohnberatung bereit. Ziel dieses Angebots ist es, bei Anschaffungen von medizinischen Geräten, die das Leben zu Hause erleichtern und sichern sollen, Hilfestellungen zu geben. Zudem prüft ein Fachmann in der Wohnung auf Stolperfallen und gibt Ratschläge, wie die Zimmer eingerichtet werden könnten, damit Senioren möglichst lange selbstständig in den eigenen vier Wänden bleiben können.

___



Weitere Informationen:

www.engagiert.amberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.