Gut trainiert
Viertklässler bestehen ihre erste Führerscheinprüfung

57 Viertklässler an der Dreifaltigkeits-Grundschule wurden von ihren Klassenleitern Wolfgang Flierl (4a), Markus Rau (4b) und Andrea Gleißner-Schiml (4c) als sichere Verkehrsteilnehmer auf dem Fahrrad ausgebildet. Horst Strehl und Harald Heselmann von der Polizeiinspektion Amberg gaben den Kindern den letzten Schliff und nahmen die Prüfung ab. Die jungen Radler erhielten den Fahrradführerschein, 15 konnten sogar den begehrten den Ehrenwimpel mit nach Hause nehmen. Besonders beeindruckend während der Ausbildung war die Aktion "Toter Winkel". Andreas Bahle von der Verkehrswacht - unterstützt von zwei Fahrlehrern der Bundeswehr - demonstrierte mit Hilfe eines Lkw, wie leicht Kinder im Verkehrsgeschehen übersehen werden können. "Nur wenn ich als Radfahrer den Lastwagenfahrer sehe, kann der mich auch wahrnehmen", das nahmen die Schüler als wichtige Erkenntnis mit nach Hause. Ein Sehtest durch einen Amberger Optiker und die Fahrt mit der Polizei in der Verkehrswirklichkeit rundeten die kurzweilige Ausbildung ab. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.