Höchstes Mitgliederplus in 30 Jahren
Rheumaliga wächst

Langjährige Mitglieder hat die Rheumaliga geehrt (hinten, von links): Renate Brandler, Anni Honig, Hilde Ruppelt, Beate Kassube, Renate Lasser, Georg Seidl und Vorsitzende Elisabeth Wiesmeth sowie (sitzend, von links) Helmtraud Egorow und Barbara Hirsch. Bild: gf

Im vergangenen Jahr hat die Amberger Rheumaliga 26 neue Mitglieder aufgenommen - die höchste Zahl in den 30 Jahren, in denen es diese Selbsthilfegruppe gibt.

/Oberleinsiedl. Über mangelndes Interesse kann sich die Arbeitsgemeinschaft Amberg im Landesverband Bayern der Deutschen Rheuma-Liga nicht beklagen. Auf den guten Zusammenhalt und ein ansprechendes Programm führt Vorsitzende Elisabeth Wiesmeth den Zuwachs zurück, wie sie bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Michl in Oberleinsiedl betonte.

Weit über die Amberger Stadtgrenzen hinaus sei ihre Selbsthilfegemeinschaft bekannt, vor allem wegen ihres Gesundheitsangebots und der für den Zusammenhalt wichtigen gesellschaftlichen Veranstaltungen. Dank der Kassenzulassung für Funktionstraining könne man wöchentlich jeweils fünf Trocken- und Wassergymnastik-Gruppen anbieten.

Wanderungen und Kaffeekränzchen gehörten ebenfalls zum Jahresprogramm, auch ein Bergfestbesuch und die Salzgrotte. Alle acht Thermen-Fahrten waren ausgebucht. Gut 110 Gäste habe die Rheuma-Liga beim bayerischen Abend mit den Übler-Buam gehabt, freute sich die Vorsitzende. Ein Referat erklärte "Soziale Rechte, Ansprüche und Leistungen", Patienten-Seminare thematisierten vor allem rheumatische Erkrankungen. Ein Tagesausflug führte nach Bärnau zum Geschichtspark und ins Knopfmuseum. Gesellschaftlicher Höhepunkt aber war laut Wiesmeth eine Fünf-Tage-Fahrt zum Rhein in Flammen.

Sie wies darauf hin, dass Mitglieder im Krankenhaus besucht wurden, Glückwunschkarten zu runden Geburtstagen seien selbstverständlich. Auf eine gut gefüllte Kasse verwies Schatzmeisterin Bianka Beckert. Anerkennung für 20 Jahre Mitgliedschaft galt Renate Brandler, Helmtrud Egorow, Barbara Hirsch, Anni Honig, Beate Kassube, Susi Klieber, Renate Lasser, Anna Pöhlitz, Uta Reiff, Hilde Ruppelt und Georg Seidl.

Für heuer geplant sind unter anderem Badefahrten Ende Januar und Februar. Zu den nächsten Terminen gehören im März ein Entspannungsnachmittag mit Atemlehrer Stefan Klatt in Kastl und eine Badefahrt in das Sibyllenbad.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahreshauptversammlung (966)Rheumaliga Amberg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.