Irmgard Buschhausen liest Kindergartenkindern vor
Was Lieschen im Winter erlebt

"Eine Ritterburg, ein ferngesteuertes Auto, Ohrringe, eine Puppe": Begeistert riefen zwanzig Mädchen und Buben durcheinander, als sie gefragt wurden, was sie zu Weihnachten bekommen hatten. Zu Gast war Irmgard Buschhausen, die auf Einladung von Kindergartenleiterin Heike Schneider und des Elternbeirats einmal mehr im Kindergarten Luitpoldhöhe Station machte.

Nachdem die Kinder ihr Lied von "Schneeflöckchen Weißröckchen" gesungen hatten, las ihnen Buschhausen eine Geschichte aus ihrem noch unveröffentlichten Manuskript von "Lieschen" vor. Die Kinder kannten die Figur bereits von einigen weiteren Lesungen, die Irmgard Buschhausen und Heike Schneider im vergangenen Jahr zusammen veranstaltet hatten.

Passt zur Jahreszeit


"Lieschen baut einen Schneemann" lautete der Titel der neuesten Erzählung, die genau in die Jahreszeit passt und die Kleinen animierte, von ihren eigenen Erlebnissen im Schnee zu erzählen. Genauso gespannt hörten die Mädchen und Buben auch der anschließenden Geschichte zu. "Die kleine Wolke und die Reise mit dem roten Auto" entführte sie in die vier Jahreszeiten. Dabei zählten sie Blumen auf, die im Frühling wachsen, oder machten Tiere nach, die man im Sommer antrifft.

Es war eine kurzweilige Stunde, die Irmgard Buschhausen im Kindergarten Luitpoldhöhe verbrachte. Sie durfte erst gehen, nachdem sie den Mädchen und Buben versprochen hatte, bald wiederzukommen und dann neue Geschichten vorzulesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vorlesestunde (12)Kindergarten Luitpoldhöhe (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.