Jahreshauptversammlung der KAB St. Konrad
Stille Arbeiter wie St. Konrad

Die neu gewählte Vorstandschaft der KAB St. Konrad (von links): Schriftführer Heinrich Nagler, Kassier Wolfgang Eling, das Vorstandsteam Rosina Birner, Maria Losch, Helga Schwab, Sprecherin Hermine Knauer und Pfarrer Michael Jakob. Bild: hae

Die Pfarrei St. Konrad ist als lebendige Gemeinschaft bekannt. Dass dort alles wie am Schnürchen läuft hat seine Gründe. Einer davon heißt KAB.

Ammersricht. Mehr als ein Dutzend Unternehmungen, mehrere Vortragsangebote und vor allem aktive Mitarbeit bei den Veranstaltungen der Pfarrei St. Konrad können sich sehen lassen. Stolz listete Vorsitzende Hermine Knauer bei der Jahreshauptversammlung der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) St. Konrad die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr auf.

Rührige Tanzgruppe


Fest verankert im Jahresprogramm ist immer die Teilnahme an der Wallfahrt Patrona Bavariae, die im vergangenen Jahr nach Augsburg führte. Zwei interessante Tagesfahrten brachten die KABler einmal nach Weiden in die Pfarrei Herz Jesu mit anschließendem Besuch im Druckzentrum des Neuen Tages und zudem nach Würzburg mit Pontifikalgottesdienst im Dom. Interessant seien auch die Besichtigung einer Zuckerraffinerie in Plattling und die Adventsfahrt nach Abensberg zur Brauerei Kuchlbauer gewesen.

"Gut besucht war der Vortrag von Pfarrer Michael Jakob ,Das Leben nach dem Tod - von den letzten Dingen aus christlicher Sicht'", sagte die Vorsitzende. Mitglieder der KAB St. Konrad seien auch auf Seminaren und beim Frauenbildungstag in Regensburg vertreten gewesen. Gemeinsam mit dem VdK habe die KAB ein Herbstfest und eine Adventsfeier gestaltet. Sehr rührig sei auch die KAB-Tanzgruppe "Fit und beweglich" unter der Leitung von Rosa Mertel und Anni Raith, die bereits über die Pfarrei hinaus bekannt geworden sei. Präses Pfarrer Michael Jakob lobte den Zusammenhalt der Vereine im Stadtteil Ammersricht. Als Vorbild nannte er den Heiligen Josef, einen "stillen Arbeiter". Er passe gut zur KAB, "weil dort auch viele stille Arbeiter tätig sind".

Bei den Neuwahlen wurden Rosina Birner, Hermine Knauer, Maria Losch und Helga Schwab einstimmig als Vorstandsteam gewählt. Hermine Knauer fungiert dabei als Sprecherin. Zum Kassier wählten die Mitglieder erneut Wolfgang Eling und zum Schriftführer wieder Heinrich Nagler. Für langjährige Treue wurden geehrt: Erika Schober, Andreas Schober und Josef Metschl für jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft. Karl Heindl ist sogar schon seit 50 Jahren dabei.

Am Freitag, 29. April, findet um 19 Uhr eine Vorabendmesse in der Mariahilfbergkirche mit Weihe des neuen KAB-Banners statt. Für die diesjährige Wallfahrt Patrona Bavariae nach Eichstätt am Samstag, 7. Mai, wird ein Bus eingesetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.