Jan Hus: Seine Bedeutung für die Reformation und für uns heute
Tod auf dem Scheiterhaufen

Mit einer Reihe von Veranstaltungen würdigen die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden und das Evangelische Bildungswerk den Beginn der Reformation vor 500 Jahren. Den Auftakt dazu bildet heute Abend ein Vortrag von Eugen Drewermann, der sich mit dem böhmischen Reformator und Gelehrten Jan Hus beschäftigt, welcher 1415 zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt worden war.

Auch in Hirschau


Der Weg von Prag nach Konstanz führte Hus auch durch die oberpfälzischen Städte Bärnau, Neustadt, Weiden, Hirschau und Sulzbach-Rosenberg, wo die Bevölkerung dem von der Kirche Geächteten glänzende Empfänge bereitete. Die Menschen wussten um die Habsucht der Kirche und das Lasterleben des Klerus. Alle hofften endlich auf Veränderung und Erneuerung der Kirche und des Glaubens.

Als vorbildlicher katholischer Priester und Universitätsgelehrter stieß Hus - in seinem vergeblichen Kampf um die Reform der Kirche - auf die Schriften des Engländers John Wycliff. Hier fand er den Anstoß zum persönlichen Glauben, den er nicht mehr der Lehre der Kirche unterordnen wollte.

"Der Paderborner katholische Theologe, Psychotherapeut und Schriftsteller Eugen Drewermann zeigt auf, wie überraschend aktuell sich Hus als Wegbereiter Martin Luthers gerierte und wie sich sein Denken bis heute fortsetzt, wenn Leben und Handeln Jesu zur einzigen Richtschnur für ein gelingendes Leben wird", heißt es in der Ankündigung zur heutigen Abendveranstaltung.

Weiter schreiben die Organisatoren dazu: "Papst Franziskus hebt ebenso den Wert der Gewissensentscheidung des Einzelnen hervor und fordert eine Kirche auf der Seite der Armen und derer, die von äußerer Not bedrängt sind. Überraschend groß sind auch heute noch die Widerstände innerhalb der Kirche."

Denn viele wünschten sich einen Papst, der in der Kirche aufräumt, aber nicht einen, der dabei alles auf den Kopf stellt. Und dennoch würden die Glaubens- und Lehrsätze der Kirche immer noch vielen verschlossen bleiben.

Nach Vortrag Diskussion


Seinen Vortrag hält Drewermann um 19.30 Uhr in der Erlöserkirche. Im Anschluss ist eine Diskussion vorgesehen und erwünscht. Der Eintritt kostet zehn (ermäßigt fünf) Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.