Jesuitenkolleg offiziell in privater Hand
Übergabe besiegelt Verkauf

Der Notarvertrag ist unterschrieben, gestern folgte die symbolische Schlüsselübergabe. Das Jesuitenkolleg am Malteser befindet sich damit erstmals in seiner 385-jährigen Geschichte in privater Hand. Stiftungsdirektor Dr. Peter Donhauser (Zweiter von rechts) und sein Stellvertreter, der ehemalige Ammerthaler Bürgermeister Helmuth Wolf (rechts), überließen das seit vier Jahren leerstehende Gebäude, das inklusive Bibliothek und Gastwirtschaft fast 5000 Quadratmeter Nutzfläche bietet, den Amberger Käufern Hans Hornauer (links) und Johann Kiener (Zweiter von links). Sie wollen in zwei Bauabschnitten Gewerbeeinheiten und Wohnungen (auch für Studenten) schaffen. Donhauser: "Ich bin froh, dass sich Investoren gefunden haben, die sich der Bedeutung des Gebäudes bewusst sind." Bild: Huber

Weitere Beiträge zu den Themen: Jesuitenkolleg (2)Studienseminar (1)
1 Kommentar
6
Julian Meier aus Amberg in der Oberpfalz | 02.06.2016 | 02:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.