JVA statt Einzelzimmer im Klinikum

Der Mann kam wegen Thorax-Schmerzen ins Klinikum, gab sich dort als Arzt aus und nahm gleich mal Einzelzimmer und Chefarztbehandlung in Anspruch. Dass die Angaben des 64-Jährigen aus Stuttgart zu seiner Krankenversicherungsleistung nicht wahr waren, erwies sich erst später. Mit der Konsequenz, dass die entstandenen Kosten in Höhe von 2123,44 Euro nicht abgedeckt werden konnten. Nach dem Fall, der sich bereits im März ereignet hatte, stellte die Polizei Nachforschungen an: In Günzburg und Augsburg war der Mann in ähnlicher Art und Weise aufgetreten. Zwischenzeitlich sitzt er wegen dieser Delikte nun in der Justizvollzugsanstalt in Stuttgart ein. "Dort ist das Angebot an Wahlleistungen allerdings eher begrenzt", schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.