Karl und Grindel
Gemeinsam für FC Bundestag

Die Wahl seines Sportskameraden Reinhard Grindel zum DFB-Präsidenten nahm MdB Alois Karl (CSU) zum Anlass, eine Pressemitteilung zu verfassen. "Reinhard Grindel kenne und schätze ich persönlich seit 2005. Von 2005 bis 2009 waren wir im Innenausschuss des Deutschen Bundestages aktiv. Zudem spielen wir seit 2005 in der Fußballmannschaft des Deutschen Bundestages, dem FC Bundestag, und haben bereits viele gemeinsame Spiele bestritten", betonte Karl. Er werde das "gepflegte Kurzpassspiel" vermissen", freue sich jedoch darauf, auf einem anderen Feld mit Reinhard Grindel als neuem DFB-Präsidenten zusammenzuwirken.

Weitere Beiträge zu den Themen: Alois Karl (35)DFB-Präsident (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.