Kilian Schön expandiert und eröffnet Marktplatz-Laden
Auf direktem Weg ins Schoko-Paradies

Rund 24 Stunden hat es gedauert, bis Kilian Schön diese Schoko-Basilika fertig hatte. Damit Kunstwerke wie dieses an wärmeren Tagen nicht schmelzen, wird der Laden konsequent auf 18 Grad temperiert. Bild: tk

Die Kritiker sind sich einig: Wenn die Innenstadt etwas nicht benötigt, dann sind es zusätzliche Handy-Läden und Bäckereifilialen. Der Vodafone-Shop am Marktplatz ist seit geraumer Zeit leer, die Nachfolgenutzung hat mit Mobilfunk jedoch nicht im Entferntesten etwas zu tun: Kilian Schön, der seit ach Jahren ein Restaurant mit Konditorei in der Ziegelgasse betreibt, expandiert.

Der 36-Jährige lässt mit dem von ihm angebotenen Pralinen, Torten und Schokoladen aus eigener Produktion einen Leerstand an so prominenter Stelle gar nicht erst entstehen: "Als ich gehört habe, dass der Laden frei wird, habe ich sofort Kontakt aufgenommen." Das war im Juli, danach ging alles relativ schnell: Bereits morgen sperrt Schön um 9.30 Uhr sein Geschäft auf. Rund 90 Prozent der Produkte, die der Amberger auf 35 Quadratmetern Verkaufsfläche präsentiert, stammen aus eigener Herstellung - gefertigt in der Konditorei im Stammhaus an der Ziegelgasse. Dort ist auch die süße Martinskirche entstanden, in die Kilian Schön 24 Stunden Arbeitszeit investiert hat. Als reiner Chocolatier sieht sich der 36-Jährige deswegen aber nicht: "Wir sind auch ein kleiner Geschenkeladen. Aber in erster Linie sind wir eine Manufaktur. Wie gießen all unsere Schokoladentafeln selbst." Das habe es in der Stadt so noch nicht gegeben.

Auch Touristen sollen auf das Geschäft aufmerksam gemacht werden. "Noch nicht zum Start, aber ein Regal mit Amberg-Produkten wird es auf jeden Fall geben", verspricht Schön, der mit Blick auf das Luftmuseum etwa an Luftschokolade denkt. Gespräche mit Luftmuseum und Kulturreferat habe es bereits gegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktplatz (50)Innenstadt (51)Kilian Schön (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.