Kinderpalliativ-Team Ostbayern am Klinikum St. Marien freut sich
Spender von 2500 Euro will anonym bleiben

Der Spender möchte gerne unerkannt bleiben: Das Kinderpalliativ-Team Ostbayern am Klinikum St. Marien freut sich über eine Spende von 2500 Euro. Der Gönner hatte sich zum 30. Geburtstag statt Geschenken Geld von seinen Verwandten, Freunden und Bekannten gewünscht.

Dr. Andreas Fiedler, Chefarzt der Kinderklinik und Mitglied des Kinderpalliativ-Teams, weiß diese Unterstützung zu schätzen: "Das Geld können wir gut gebrauchen. Wir können damit vielen Kindern und ihren Familien Herzenswünsche erfüllen."

Aufgabe des Kinderpalliativ-Teams ist die ambulante Versorgung von Kindern und Jugendlichen, die an unheilbaren Krankheiten leiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.