Klamotten-Tauschaktion
Coole Idee im Jugendgarten umgesetzt

Eine Wegwerfgesellschaft, in der vieles schnell seinen Wert verliert: Um entgegenzuwirken, hat das Team von I-am-free, ein Streetware-Label, mit jungen Flüchtlingen im Jugendgarten eine Tauschbörse für Klamotten organisiert.

Denn auch in Sachen Mode werden oftmals noch gute Kleidungsstücke einfach weggeworfen, nur weil sie nicht mehr gefallen. "Wir hatten an diesem Tag zusammen sehr viel Spaß und munter die Kleidung durchgetauscht", bilanzierte Katharina Knab, Projektleiterin bei I-am-free. Ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit wurde bei einem Quiz mit entsprechenden Informationstafeln auf die Missstände in der Textilbranche aufmerksam gemacht. Verdeutlicht wurde so, dass sowohl Arbeiter in Textilunternehmen als auch die Umwelt sehr davon profitieren, wenn Kleidung nicht einfach weggeschmissen, sondern möglichst lange verwendet wird. Mit diesem Quiz, aber auch einem Spieleparcours, bei dem Punkte für den Klamottentausch "verdient" werden konnten, gelang es, jungen Flüchtlingen, die zum ersten Mal da waren, den Gedanken der Nachhaltigkeit zu vermitteln. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.