"Klasse 2000" startet
Atmen kann so spannend sein

Gesundheitstrainerin Katrin Schmid (links) begeisterte die Erstklässler aus der Dreifaltigkeitsschule schon in der ersten Unterrichtsstunde, als sie Experimente mit dem Atemtrainer vorstellte. Bild: usc

Auf dem Weg zu mehr Gesundheitsbewusstsein starteten die 1. Klassen der Dreifaltigkeitsschule in das Projekt "Klasse 2000". Der Lions-Club Amberg-Sulzbach und die AOK machen es möglich.

Amberg. (usc) Der Service-Club und die Krankenkasse haben die Patenschaft übernommen, damit die Kinder an dem bundesweit größten Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention teilnehmen können. AOK und Lions engagieren sich damit für ein wichtiges Ziel: Kinder sollen gesund aufwachsen und sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln, die ihr Leben aktiv gestalten - ohne Sucht und Gewalt. Das wissenschaftlich fundierte Unterrichtsprogramm "Klasse 2000" hilft ihnen, die Kompetenzen zu entwickeln, die sie dafür benötigen.

Um eine kontinuierliche Förderung zu bewirken, ist es sinnvoll, mit den Eingangsklassen zu beginnen und das Programm über die gesamte Grundschulzeit durchzuziehen, hieß es bei der Präsentation. Die Paten übernehmen in dieser Zeit die Honorare für die Gesundheitsförderin, das vielfältige Unterrichtsmaterial und die Organisation des Programms.

Los ging es mit einer Figur. "Forschungspuppe Klaro begleitet dich in jeder Forschungsstunde und hilft dir herauszufinden, was du tun kannst, damit es dir gut geht", kündigte Gesundheitstrainerin Katrin Schmid an. Drei Stunden verbringt sie mit den Buben und Mädchen. In den weiteren zwölf "Klasse 2000"-Stunden begleiten die Klassenlehrerinnen Gabriele Schrödl, Renate Schindlbeck und Bärbel Birgmann das Projekt.

Lust auf mehr


Spannungsgeladene Erwartung herrschte im Klassenzimmer, als die Gesundheitstrainerin Experimente mit dem Atemtrainer vorstellte. Da konnte man glatt mit der ausgeatmeten Luft einen Ball tanzen lassen. Und dann ging es erst richtig los. Was passiert mit meiner Atmung, wenn ich mich anstrenge? Wohin geht die Luft, wenn du sie durch den Mund oder die Nase einatmest? Was macht Klaro auf meinem Bauch, wenn ich entspannt bin? Da war bei den Kindern Lust auf mehr zu spüren.

Interessante Themen wie der Weg der Nahrung, das Thema Schlaf, die Überschrift "Mein Gehirn, besser als ein Computer" und auch der Umgang mit Wut stehen in den nächsten Stunden auf dem Programm. Die Gesundheit wird für die Kinder immer zu einem besonderen Erlebnis. Die Themen passen zum Erziehungsauftrag und können so in den normalen Stundenplan integriert werden. Die Klassenlehrerinnen haben vielfältiges Material bekommen.

Eltern nicht außen vor


Auch die Eltern sind mit im Boot. Sie erhalten regelmäßig Infos über die Lerninhalte und Tipps für den Familienalltag. ",Klasse 2000' ist ein Projekt, das gute Laune verbreitet und die Kinder beim gesunden Aufwachsen unterstützt", freute sich zum Auftakt Rektorin Gisela Prüll.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.