Ladendieb versuchte gewaltsam zu entkommen

Symbolbild: dpa

Am Mittwochabend, 4. Mai gegen 18 Uhr wehrte sich ein 38-jähriger Mann gewaltsam, als ihn Angestellte eines Verbrauchermarktes festhielten. Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilt, wird dem Mann vorgeworfen, verschiedene Gegenstände entwendet zu haben.

Eine umsichtige Zeugin wurde in einem Verbrauchermarkt Am Bergsteig auf den Mann und dessen Verhalten aufmerksam und verständigte Angestellte des Marktes. Als diese an den 38-Jährigen herantraten und ihn mit dem Vorwurf konfrontierten, dass er im Verdacht steht, Waren entwendet zu haben, versuchte der mutmaßliche Dieb zu entkommen. Dazu schlug er um sich und versuchte sich aus der Festhaltung herauszuwinden. Letztlich gelang es den Angestellten mit vereinten Kräften, den Mann bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich verständigten Polizeistreife festzuhalten.

Die weitere Überprüfung zeigte, dass der Mann Waren im Gesamtwert von etwa 80 Euro eingesteckt hatte, heißt es weiter im Polizeibericht. Da der Tatverdächtige versucht hatte, sich gewaltsam im Besitz der unrechtmäßig erlangten Gegenstände zu halten, ermittelt nun die Kriminalpolizeiinspektion Amberg wegen räuberischem Diebstahl. Nach Durchführung verschiedener polizeilicher Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft setzten die Beamten den Mann in den Abendstunden wieder auf freien Fuß.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Diebstahl (173)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.