Leute
Neuer Chef beim Landwirtschaftsamt

Landrat Richard Reisinger (Zweiter von rechts) und Diemut Aures (links), Leiterin der Abteilung Umwelt am Landratsamt, hießen Wolfhard-Rüdiger Wicht (Zweiter von links) willkommen, der in Begleitung von Forstdirektorin Helga Verron (rechts) zum Antrittsbesuch gekommen war. Bild: hfz
Seit Mitte Februar hat das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Amberg einen neuen Chef: Wolfhard-Rüdiger Wicht. Dieser absolvierte nun seinen Antrittsbesuch bei Richard Reisinger . Begleitet wurde er dabei von Forstdirektorin Helga Verron .

Zentrales Thema war der Borkenkäfer. Waldbesitzer sollten zeitnah ihre Bäume auf Befallsmerkmale kontrollieren und gegebenenfalls fällen, lautete Wichts Appell. Nur so könne der eigene Wald vor weiteren Schäden geschützt und ein Übergreifen auf benachbarte Bestände verhindert werden. Zudem besteht laut Forstdirektorin Verron auch eine gesetzliche Verpflichtung, den Borkenkäfer zu bekämpfen. Werde dies unterlassen, müsse gegebenenfalls das Landratsamt einschreiten und in Ersatzvornahme die befallenen Bäume auf Kosten des Waldbesitzers aufarbeiten lassen, Reisinger und Diemut Aures , Leiterin der Abteilung Umwelt am Landratsamt, lobten das bisher vorbildliche Verhalten der Waldbesitzer Kampf gegen den Borkenkäfer.

Wicht hatte am 19. Februar die Nachfolge von Willibald Götz angetreten, der in den Ruhestand gegangen war. Er übernahm zugleich die Leitung des Bereichs Forsten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Landwirtschaftsamt (8)Wolfhard-Rüdiger Wicht (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.