Lions-Club Amberg-Sulzbach hilft Kindern im „Haus der Freundschaft“ in Rumänien
Chance auf Menschenwürde

Symbolisch für die Hilfslieferung waren die Sachen, die beim Meeting des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach übergeben wurden. Von links: Dr. Stefan Huber, Präsident des Lions-Hilfswerks, Koordinator Pfarrer Dr. Johannes Blohm, Pfarrer Klaus Eberius von der Töginger Rumänienhilfe, Clubpräsident Josef Prüll und Schatzmeister Hans Fürnkäs. Bild: usc

Lions leistet vielfältige Hilfe im eigenen Land. Das verstellt aber nicht den Blick auf die Not im europäischen Ausland, etwa in Rumänien. Dort herrscht in weiten Teilen des Landes eine katastrophale Situation für Menschen. Ein Gastredner lenkte im Club das Augenmerk auf ein Hilfsprojekt unter der Schirmherrschaft der rumänischen Caritas. Besonders Kinder aus sozial sehr schwachen Familien und Straßenkinder haben in diesem Land kaum eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben. Seit vielen Jahren engagiert sich deshalb die Töginger Rumänienhilfe, um diese Not zu lindern. Zusammen mit der Caritas, dem einzig anerkannten Sozialträger in bestimmten Regionen, wurden Stützpunkte der Hilfe aufgebaut.

Im "Haus der Freundschaft" erhalten Kinder nach der Schule ein warmes Essen, oft das einzige am Tag. Dann gehen sie in die Hausaufgabenbetreuung. Das Personal fördert die Talente der Kinder. Nur mit Unterstützung von außen könne die Einrichtung den stets wachsenden Bedarf erfüllen, erklärte Pfarrer Klaus Eberius aus Rieden. Auf seine Vermittlung hin hat der Lions-Club Amberg-Sulzbach eine Hilfsaktion gestartet und schickt neben Winterkleidung und -schuhen auch Schreibmaterialien nach Rumänien. Die Präsidenten des Lions-Clubs, Josef Prüll, und des Lions-Hilfswerks, Dr. Stefan Huber, überreichten mit dem Koordinator der Hilfe, Dr. Johannes Blohm, die Hilfsgüter für den Transport nach Rumänien an Pfarrer Eberius. Es soll nicht bei der einmaligen Unterstützung bleiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lions-club (23)Töginger Rumänienhilfe (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.