L'Osteria kommt ins alte Park-Kino
Die guten Geister wecken

Ein sanftes Klopfen, um die guten Geister im alten Gemäuer zu wecken: Oberbürgermeister Michael Cerny, Architekt Georg Zunner, Baureferent Markus Kühne, Michael Fellner als Eigentümer der Immobilie und der künftige Nutzer Matthias Seliger (von links) freuen sich über die Belebung, die mit L’Osteria in die Franziskanergasse kommen wird. Bild: Huber

Nein, an einem Denkmal setzt man nicht so einfach den Spaten an. Da klopft man besser leise und behutsam. Jedoch haben die Hammerschläge eine Bedeutung: Sie sollen die guten Geister wecken. Und die kann das neue Projekt L'Osteria gut gebrauchen.

Das alte Park-Kino soll wieder auferstehen, allerdings mit einer neuen Geschichte, erklärte Eigentümer Michael Fellner. "Bis zum heutigen Tag war es kein leichter Weg." So manches habe ihm, aber auch dem Architekten Georg Zunner, Kopfzerbrechen bereitet.

Jetzt freut er sich umso mehr über ein "tatsächliches Ergebnis, mit dem alle gut leben können". Im Juni soll der Umbau abgeschlossen sein, eine Filiale der Pizza-Kette L'Osteria ihre Pforten öffnen. Der Zeitplan sei straff, "aber ich denke, das ist machbar", zeigte sich Fellner optimistisch.

Über die künftige Nutzung durch L'Osteria freut sich Oberbürgermeister Michael Cerny. Eine Gastronomie mit einem attraktiven Angebot ziehe auch Leute aus dem Umland nach Amberg. "Das ist eine Bereicherung für die Stadt", betonte er und verwies auf die gute Lage: Tiefgarage gleich nebenan, das Parkdeck Kräuterwiese in der Nähe. "Wir freuen uns darauf", sagte er im Hinblick auf den Einzug der Restaurant-Kette im ehemaligen Kino. (Angemerkt; Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Park-Kino (6)Michael Fellner (3)L'Osteria (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.