Luftnacht geht in Verlängerung
Stadtgrabenfest sorgt drei Abende für Unterhaltung

Vor Jahren gab es das beliebte Bierfest der Amberger Brauereien. Doch das ist Geschichte. Anknüpfend an diese Veranstaltung entstand 2011 das erste Stadtgrabenfest. An diesem Wochenende (Freitag, 9. September, bis Sonntag, 11. September) gibt es eine Neuauflage.

Josef Forster (Bruckmüller Brauwirtshaus) und Gerhard Spangler (Café Rossini) bereiten wieder diese Bühne für Ambergs größten Biergarten vor. Nachdem am Freitag die Amberger Luftnacht stattfindet, wurde kurzerhand beschlossen, einige weitere Aktivitäten beizutragen und diese Attraktion zu verlängern (ab 17 Uhr). Mehrere Luftskulpturen werden das Gelände schmücken, eine Illumination der Grünanlage sorgt für eine besondere Spätsommeratmosphäre. Dazu gibt es als Begleitprogramm noch eine Feuershow, Goaßlschnalzer, Schuhplattler auftreten und natürlich Blasmusik von der Hammerbachthaler Blousen und den Allerscheynst'n, original und nicht technisch verstärkt.

Ein großes kulinarisches Angebot erwartet die Besucher an allen Tagen von Bratwurst und Steaks über Mutzbraten, Steckerlfisch, Flammkuchen und vieles, vieles mehr. Lauschige Plätze für einen gemütlichen Plausch unter freien Himmel stehen bereit im Stadtgraben des Englischen Garten. Während sich die Besucher zwischen der Mühlgasse und Vils an Tischen und Bänken alle möglichen Kulinaria auftischen lassen können, herrscht am anderen Flussufer an den Ständen Selbstbedienung.

Am Samstag (ab 16 Uhr) und Sonntag (ab 11 Uhr) sind dann - ebenfalls nicht verstärkt - die Raigeringer Musikanten, die Blau Weißen Boum und die Allerscheynst'n unterwegs, um urbayerische Musik pur zu servieren. Zudem werden am Samstag noch einmal die Goaßlschnalzer und Schuhplattler auftreten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.