Max-Reger-Gymnasiasten erhalten den Vorzug
Amberger Hymne für „Notes of Europe“

Sie sehen Sieger aus: Die Klasse 8c des Max-Reger-Gymnasiums (rechts Lehrerin Maria Anna Feldmeier-Zeidler) komponierten eine Hymne, die bei allen "Notes of Europe"-Veranstaltungen zu hören sein wird. Bild: hfz

Amberg/Alicante. Gleich 45 Schüler aus neun europäischen Ländern auf einer Bühne: Das Schulprojekt "Notes of Europe", an dem sich das Max-Reger-Gymnasium beteiligt, macht es möglich. Dabei taten sich die Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft für ein Orchester zusammen.

Dieser Geist von europäischer Gemeinschaft wird laut einer Pressemitteilung künftig in Form einer offiziellen Hymne zum Klingen gebracht - komponiert von Schülern des Max-Reger-Gymnasiums. Nach dem koordinierenden Eröffnungstreffen der Lehrer aus neun verschiedenen Ländern im vergangenen Herbst (wir berichteten) trafen sich nun die beteiligten Schulen im spanischen Alicante. Dort waren die Jugendlichen in Gastfamilien untergebracht. Die Spurensuche nach den kulturellen Wurzeln der Gastgeber führte Lehrer und Schüler in verwinkelte Gassen und herrschaftliche Burgen, zu Museen und ans Meer. Das Programm sah musikalische Gastbeiträge aus jedem Land vor. Die Amberger boten bayerisches Liedgut: Ob "Zwei alte Steyrische", "Vier Landler in G" oder "Polka vom Sepp" - die eigens für Violine und Bratsche arrangierten Stücke aus dem Oberpfälzer Volskmusikgut brachten ein Stück Oberpfalz auf die Bühne. Wie das Zusammenwirken von Instrumentalisten aus verschiedenen Teilen Europas gelingen kann, zeigte das Abschlusskonzert.

Die Teilnehmer wählten aus den jeweiligen Beiträgen der einzelnen Schulen ein Logo, einen Jingle und auch eine Hymne. Dabei erhielt die Amberger Komposition den Vorzug, so dass fortan bei "Notes of Europe"-Veranstaltungen die Hymne aus dem MRG zu hören sein wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schule (576)Max-Reger-Gymnasium (32)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.