Mehrere Tausend Euro Schaden
Schmierfinken toben sich so richtig aus

Schmierereien am Bushäuschen in der Ägidienstraße. Eines von insgesamt 15 Objekten, die besprüht wurden. Bild: Steinbacher

"Die bunte Spur", von der Polizeisprecher Peter Krämer am Dienstag berichtete, zieht sich von der Peter-Vischer- über die Ägidienstraße zur Bergauffahrt und von der Jahnstraße hinunter bis zur Theodor-Heuss-Straße. In welcher Reihenfolge bislang unbekannte Graffiti-Sprayer alles mögliche verschandelt haben, stehe aber nicht fest. Drauflos gesprüht haben dürften sie nach den Erkenntnissen der Polizei bereits in der Nacht vor Heiligabend.

Die Täter, die Spraydosen mit den Farben Grün und Pink benutzten, nahmen nach Auskunft von Peter Krämer Häuserfassaden, Trafostationen, Verteilerkästen und ein Bushäuschen ins Visier. "Der zuständige Sachbearbeiter bei der Polizeiinspektion zählte insgesamt 15 Objekte, die aufgrund der verwendeten Schriftzeichen denselben Tätern zuzuschreiben sind", teilte Krämer mit.

Zur genauen Schadenshöhe konnte der Polizei-Pressesprecher noch nichts sagen, sie dürfte sich aber "nach vorsichtigen Schätzungen bei mehreren tausend Euro einpendeln".

Die Polizei (09621/890-0) bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung, um den Schmierfinken das Handwerk legen zu können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.