Mit 1,8 Promille Polizisten beleidigt und angegriffen
25-Jähriger außer Rand und Band

Symbolbild: dpa
Zu tief ins Glas geschaut und danach "jeglichen Anstand vergessen" hatte am vergangenen Sonntag ein 25-Jähriger, wie die Polizei mitteilte. Eine Streife fuhr gegen 1.30 Uhr zu einer Disco an der Regensburger Straße. Als der Mann die Beamten bemerkte, ging er unvermittelt "äußerst aggressiv" auf sie zu. Er schrie die Polizisten an und beleidigte sie "aufs übelste", wie Pressesprecher Peter Krämer informierte.

Er weigerte sich zudem, den Beamten seine Personalien zu geben. Anschließend trat der Mann wenige Zentimeter an die Beamten heran. Mit einem Schlag versuchte der 25-Jährige, einen 40-jährigen Polizisten am Kopf zu treffen, wurde jedoch rechtzeitig zu Boden gebracht und mit Handschellen gefesselt. Auch bei der Fahrt im Streifenwagen zur Dienststelle seien die Entgleisungen weiter gegangen. Ein Alkoholtest ergab 1,8 Promille. Der Mann wurde in eine Arrestzelle zur Ausnüchterung gebracht. Ihn erwartet nun eine "ganze Reihe an Strafanzeigen" - von Beleidigung, versuchter Körperverletzung bis hin zu einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2686)Disco (22)Regensburger Straße (16)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.