Mit Gewalt in das Sozialamt
Einbrecher schlagen Tür zur Stadtverwaltung ein

Symbolbild: dpa

Was wollten die Einbrecher in einem Gebäude, in dem das Sozialamt der Stadt Amberg untergebracht sind? Dokumente? Oder vielleicht doch Bargeld? Antworten auf diese Fragen gab es am Mittwoch nicht: "Über die Motivlage wissen wir noch nichts", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz. Ebenfalls offen ist, ob die Täter überhaupt Beute machten.

Fest steht, dass sie am Mittwoch gegen 4 Uhr mit brachialer Gewalt eine Scheibe des am Spitalgraben gelegenen städtischen Verwaltungsgebäudes einschlugen. So gelangten sie in die Büroräume der Behörde. Dort verursachten sie an weiteren Türen einen Schaden von 1500 Euro. Ein aufmerksamer Zeuge gab den entscheidenden Hinweis: Noch im Umfeld des Tatortes wurden zwei Männer im Alter von 22 und 25 Jahren festgenommen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um Syrer.

Die Kriminalpolizeiinspektion kümmert sich nun um diesen Fall. Auf die beiden Tatverdächtigen, die in Amberg wohnen, wartet jetzt der Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage. Die Kripo bittet Zeugen, die etwas von dem Einbruch oder flüchtenden Personen im Bereich Spitalgraben mitbekommen haben, sich mit der Polizei (890-0) in Verbindung zu setzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.