Nach dem gescheiterten Putsch am Bosporus
OTH stellt Partnersuche in der Türkei zurück

Die unsichere politische Lage in der Türkei wirkt sich auch auf die Oberpfalz aus: Die Ostbayerische Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden hat ihre Pläne, einen Kooperationspartner in der Türkei zu suchen, vorerst zurückgestellt.

"Wir befinden uns bei dem Projekt erst ganz am Anfang", erklärte Sprecherin Sonja Wiesel am Freitag, nachdem es in einer Rundfunkmeldung geheißen hatte, die OTH habe eine für nächste Woche geplante Unterzeichnung eines entsprechenden Partnerschaftsvertrages kurzfristig abgesagt. "Dem ist nicht so", stellte Wiesel klar. Die OTH unterhält derzeit Kontakte zu 54 Hochschulen in 27 Staaten, größtenteils in Europa. Der Nahe Osten ist mit zwei Universitäten in Jordanien vertreten. Schon seit geraumer Zeit sei es Ziel der Oberpfälzer Hochschule, auch eine Partner-Einrichtung in dem Land am Bosporus zu finden. Aufgrund der aktuellen politischen Verwerfungen in der Türkei wolle die OTH aber zunächst die weitere Entwicklung abwarten, bevor konkrete Schritte zur Anbahnung einer solchen Partnerschaft eingeleitet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.