Neuer Förderverein unterstützt Donum Vitae
Es geht um Spenden

Donum Vitae, die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen mit ihren Außenstellen in Sulzbach-Rosenberg und Schwandorf, bekommt neue Unterstützung. Von der Gründung des Fördervereins erhoffen sich die Mitarbeiterinnen und Bevollmächtigten laut einer Pressemitteilung "eine finanztechnisch geregelte Abwicklung der Spendengelder", da der Förderverein als gemeinnützige Organisation selbstständig Spenden annehmen und Quittungen ausstellen kann.

Exakt 95 Prozent der zuschussfähigen Kosten der Beratungsstelle werden von den Kommunen und der bayerischen Staatsregierung gefördert. Wichtige Projekte wie Moses (Hilfe für Frauen, die ihre Schwangerschaft verheimlichen müssen) oder Sternenkinder (Beisetzung von Kindern mit einem Geburtsgewicht unter 500 Gramm und Begleitung der Eltern) werden dagegen nicht staatlich bezuschusst. Jedes Jahr müsse die Beratungsstelle etwa 40 000 Euro durch Spenden selbst aufbringen, heißt es in dem Schreiben.

Bei der Gründungsveranstaltung wurde der Vorstand gewählt: Vorsitzende ist Jasmin Dütsch. Als Stellvertreterin steht ihr Petra Ehrensperger zur Seite. Als Schatzmeisterin fungiert Michaela Seegerer, der Schriftführer heißt Markus Huber. Rita Kummert und Sonja Keßler kompletten die Riege als Beisitzerinnen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.