Neuer Konvent an der OTH Amberg-Weiden
Sprachrohr der Studenten

Gemeinsam was bewegen: Der Studentische Konvent mit Professor Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden (Dritte von rechts). Bild: hfz

Amberg/Weiden. "Aus reiner Neugier ging ich auf mein erstes Offenes Campustreffen. Bereits nach wenigen Minuten war mir klar, dass ich in irgendeiner Form aktiv am Hochschulleben teilhaben möchte." Jetzt ist Tobias Gmeiner (Studiengang Maschinenbau) 2. Vorsitzender des Studentischen Konvents der OTH Amberg-Weiden. Bei den Hochschulwahlen waren die Studenten der OTH aufgerufen, ihre Vertreter in der Gremien der Hochschule neu zu wählen. In seiner konstituierenden Sitzung hat der Studentische Konvent für das kommende Hochschuljahr 2016/2017 nun ihre Vorsitzenden und Sprecherräte gewählt: 1. Vorsitzende wurde Anna Birkner (Studiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement), zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Tobias Gmeiner ernannt.

Die weiteren gewählten Sprecherräte sind Elisabeth Donat (Studiengang Umwelttechnik), Helen Wedlich (Studiengang Betriebswirtschaft), Joséphine Menge (Studiengang Medienproduktion und Medientechnik), Melanie Meyer (Studiengang Kunststofftechnik) und Alexander Röckl (Studiengang Patentingenieurwesen). Als weitere Mitglieder wurden gewählt: Julia Ackermann (Betriebswirtschaft), Michael Drexl (Maschinenbau), Verena Gulitsch (Patentingenieurwesen), Jan Erik Hagelloch (Maschinebau), Matthias Janko (Elektro- und Informationstechnik), Manuel Schumann (Medizintechnik), Christina Stollner (Umwelttechnik) und Jia Xiung Zhu (Wirtschaftsingenieurwesen).

Studentischer KonventDer Studentische Konvent ist das höchste gewählte studentische Gremium an der OTH Amberg-Weiden und besteht aus 16 Mitgliedern. Die Aufgaben der Studierendenvertretung: Belange und Interessen der Studierenden wahrzunehmen und in den Hochschulgremien, wie dem Senat und dem Hochschulrat, zu vertreten. Der Konvent ist das Sprachrohr der Studierenden. "Durch die Mitarbeit in der Studierendenvertretung trägt man nicht nur zu einer Verbesserung der Hochschule oder des Campusleben bei, sondern prägt seine Persönlichkeit durch Engagement und Kompromissfähigkeit", spricht Stefan Stiegler (Masterstudiengang Applied Research in Engineering Sciences) aus Erfahrung. Er ist seit dem Wintersemester 2013 Mitglied. Für das Hochschuljahr 2016/2017 ist er einer der sechs Sprecherräte. Die Amtszeit beginnt zwar erst am 1. Oktober 2016, doch schon jetzt sitzt das Gremium über der Planung von Veranstaltungen. (upl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.