Neuer Landeplatz für Rettungshubschrauber
Plattform kann bald landen

Wie riesige Mikado-Stäbchen ragen die stählernen Pfeiler aus den Dächern des Klinikums. Sie sollen die Plattform tragen, auf der ab Juli die Rettungshubschrauber landen. Eine Spezialfirma aus Österreich ist gerade dabei, die Träger für den Landeplatz in luftigen Höhen zu montieren. Allein die Landeplattform schlägt mit etwa 2,4 Millionen Euro zu Buche. Der bereits fertiggestellte, dazugehörige Turm samt Aufzug kostet rund 1,3 Millionen Euro. Bild: Huber

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.