Neuerungen bei der AOK
Bessere Vorsorgeleistungen

Die AOK, das teilt die Direktion in Amberg mit, wartet ab 2016 mit neuen Leistungen auf. Laut Presse-Info werden bereits bestehende Vorsorgeangebote erweitert.

Zu den Neuerungen gehört die Tollwut-Impfung bei Auslandsreisen. Für Schwangere übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Folsäure-, Magnesium- und Eisenpräparate auf Privatrezept. Wer während der letzten Wochen der Schwangerschaft die Hebammen-Rufbereitschaft nutzt, erhält dafür einen Zuschuss. "Wir investieren mit den neuen, aber auch mit den bisherigen Vorsorgeangeboten gezielt in die Gesundheit unserer Versicherten", betont AOK-Direktor Wolfgang Händlmeyer.

So werde die professionelle Zahnreinigung nicht erst ab 25 Jahren, sondern zukünftig bereits ab 18 Jahren und nicht nur alle zwei Jahre, sondern jeweils einmal jährlich bezuschusst. Eine Leistungserweiterung gibt es auch bei der Versiegelung der vorderen Backenzähne, den sogenannten Prämolaren. Diese Karies-Prophylaxe für das bleibende Gebiss gilt künftig für alle Versicherten bis 17 Jahre (bisher 14 Jahre).

Das erweiterte Vorsorgepaket bietet - zusammen mit Gesundheitskursen - nach AOK-Angaben Leistungen im Wert von bis zu 250 Euro im Jahr. Der Versicherte entscheide selbst, welche Angebote er daraus abrufen will. Die Bandbreite sei groß, im Programm seien Kurse zu Ernährung, Entspannung/Stressbewältigung und Bewegung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Amberg (123)AOK (44)Kurse (19)Vorsorge (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.