Neuntklässler lernen im Unterricht Handwerk kennen
Ohne Theorie geht’s nie

Unterricht mal anders. Die Ammersrichter Neuntklässler lernten beim Drechsel-Schnupperkurs einen möglichen neuen Beruf kennen. Bild: hfz

Ammersricht. Schon seit ein paar Jahren kommt Drechsel-Spezialist Erich Spreng aus Egweil bei Eichstätt regelmäßig an die Ammersrichter Grund- und Mittelschule, um den Neuntklässlern bei einem Schnupperkurs das Handwerk vorzustellen.

Bei den ersten Fingerübungen entwickelten die Jugendlichen ein Gefühl für den Werkstoff und den Umgang mit den Maschinen. Und so ganz nebenbei entstand dabei ein individueller Schlüsselanhänger. Danach begann der Hauptteil, bei dem die Schüler mit vorbereiteten Rohlingen Kerzenständer, Salz- und Pfefferstreuer und als krönenden Abschluss sogar einen Dreh-Kugelschreiber anfertigen durften. Natürlich ging es laut einer Mitteilung der Schule nicht ganz ohne Theorie, denn die Zeichnungen müssen gelesen und die richtigen Einstellungen an den Maschinen vorgenommen werden. Die Wahl der Holzart erfordere zudem eine gehörige Portion Fachwissen.

In der Presse-Info heißt es: "Die Schüler staunten, dass ihnen, trotz keinerlei Vorerfahrung in diesem Metier, tolle Ergebnisse gelangen, die sicher auch zu Hause bei ihren Familien für staunende Gesichter gesorgt haben werden." Die Veranstaltung wurde vom Schulamt gefördert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ammersricht (49)Erich Spreng (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.