Neuroradiologisches Zentrum mit Halbjahreszahlen
Erste Erfolgsbilanz

Das Neuroradiologische Zentrum Nordostbayern zieht nach einem halben Jahr eine erste erfolgreiche Bilanz (von links): Oberarzt Dr. Horst Bachfischer, Chefarzt Prof. Dr. Volkher Engelbrecht sowie die beiden Leiter Dr. Thomas Finkenzeller (Weiden) und Dr. Frank Huber. Bild: Mariella Kramer

Amberg/Weiden. Zwei unterschiedliche Menschen, das gleiche Schicksal: ein 15 Jahre alter Weidener und ein 64-jähriger Amberger. Beide hatten einen Schlaganfall, beide wurden von den Ärzten des Neuroradiologischen Zentrums (NRZ) Nordostbayern behandelt. Und beide sind laut einer Pressemitteilung heute, nach etwas über einem halben Jahr, nahezu vollständig genesen.

Modern, wohnortnah und schnell - das hatte sich das im Dezember 2015 von der Kliniken Nordoberpfalz AG und dem Klinikum St. Marien gemeinsam gegründete NRZ auf die Fahnen geschrieben. Mit Erfolg, wie eine erste Zwischenbilanz der bayernweit einmaligen Kooperation zeigt. "Wir haben in Amberg und Weiden im ersten ausgewerteten Zeitraum nach sechs Monaten mehr als 50 von einem schweren Schlaganfall betroffene Patienten erfolgreich behandelt", werden die Leiter Dr. Thomas Finkenzeller (Weiden) und Chefarzt Dr. Frank Huber (Amberg) zitiert. Vom NRZ Ostbayern, dessen Aufgaben die Diagnostik, Beratung und Behandlung bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems sind, profitieren laut der Meldung zurzeit vor allem Schlaganfallpatienten.

"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir unserer Bevölkerung diese qualitativ hochwertige Versorgung, die weit über die übliche Standardbehandlung bei Schlaganfällen hinausgeht, vor Ort in Amberg und in Weiden bieten können", heißt es weiter von Huber und Finkenzeller, die die Abläufe und Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten eigenen Aussagen zufolge stets optimiert haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Klinikum (73)Neuroradiologisches Zentrum (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.