Patent auf das Weißwurst-Stangerl
Drei Fragen an Herbert Hottner

Metzgermeister Herbert Hottner hat das Weißwurst-Stangerl in Amberg erfunden. Bild: Huber

Ein findiger Metzger aus Niederbayern hat sich jetzt eine neue Variante zum Leberkässemmel-Snack für zwischendurch patentieren lassen: das Weißwurst-Stangerl. Mittlerweile produziert der Metzger 350 Stück täglich. Sie werden frisch in den Filialen im Landkreis Passau verkauft und auch tiefgefroren angeboten.



Der Name Weißwurst-Stangerl müsste den Ambergern bekannt vorkommen, denn auch hier gibt es den leckeren Imbiss, garniert mit süßem Senf, aus der Hand. Metzgermeister Herbert Hottner, der hiesige Erfinder und Anbieter des Weißwurst-Stangerls, erklärt, was er davon hält.

Was hat das niederbayerische Weißwurst-Stangerl, was das Oberpfälzer nicht hat?

Herbert Hottner: Meines ist tatsächlich ein wenig anders. Ich schneide eine Laugenstange auf und lege eine Weißwurst ohne Haut und mit süßem Senf rein. Er lässt sich eine Schaumrolle aus gelaugtem Semmelteig machen und spritzt da die Wurst rein.

Wäre Sie darauf gekommen, ein Patent für ihr Weißwurst-Stangerl zu beantragen?

Hottner: Ich habe es gemacht. Zwar kein Patent, sondern ein Geschmacksmuster, aber das kostet ein Haufen Geld, und man muss es jährlich wiederholen. Da müsste man das Weißwurst-Stangerl schon im großen Stil vermarkten, damit sich das rentiert. Deswegen habe ich es dann auch wieder sein gelassen. Aber wir sind stolz drauf, dass unser Weißwurst-Stangerl so ist wie es ist.

Dürfen Sie jetzt eigentlich noch Ihr Angebot als Weißwurst-Stangerl bezeichnen?

Hottner: Ja sicher. Auf jeden Fall. Wenn einer ein neues Fahrrad erfindet, dann hat er ja immer noch ein Fahrrad. An der Bezeichnung ändert sich ja nichts. Es bleibt ein Weißwurst-Stangerl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Metzger (22)Weißwurst (3)OnlineFirst (12819)
1 Kommentar
22
Peter Gunzelmann aus Amberg in der Oberpfalz | 28.02.2016 | 09:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.