Pioniersteg wird abgerissen
Gerüst behindert Rollstuhlfahrer

Wegen des Gerüsts kommen Rollstuhlfahrer und Menschen mit Rollatoren unter dem Pioniersteg nicht durch. Nicht mehr lange, denn Ende August oder Anfang September wird die Brückenkonstruktion abgerissen. Bild: Hartl

Das Gerüst war aufgestellt worden, um den baufälligen Pioniersteg zu sichern. Denn vor dem Altstadtfest und der Running Night sollte die Verbindung über den Stadtgraben offenbleiben. Nach Angaben der Stadt ist aber wegen des auf dem Weg stehenden Gerüsts kein Durchkommen für Menschen im Rollstuhl oder mit Rollator, die im Stadtgraben unterwegs sind. "Der Steg wird Ende August, Anfang September abgerissen", erklärte Stadt-Pressesprecherin Susanne Schwab auf Nachfrage. Die Endpunkte werden dann gesichert, damit niemand in die Tiefe stürzt.

Ein neuer Pioniersteg wird laut Schwab in diesem Jahr definitiv nicht mehr gebaut. Für heuer allerdings kündigte sie die Planung für die Brückenkonstruktion an. Ziel sei durchaus, dass ein Ersatz zeitnah realisiert wird. "Das soll dann im nächsten Jahr möglichst schnell geschehen", erklärte Susanne Schwab. Die Sicherung durch das Gerüst war ohnehin nur eine temporäre Maßnahme, um den Steg eben für das Altstadtfest und die Running Night offenzuhalten - sonst wäre er schon viel früher abgerissen worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Abriss (26)OnlineFirst (12624)Pioniersteg (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.