Polizei in Amberg ermittelt nach Streit
Problemlösung mit Messer

Symbolbild: dpa

Die drei Herren aus Amberg, so Polizeisprecher Hans-Peter Klinger, trafen sich am Mittwochabend in der Grünanlage am Kaiser-Wilhelm-Ring, "um die Probleme eines 53-jährigen Arbeiters zu besprechen". Die erhebliche Alkoholisierung war wohl nicht ganz unschuldig daran, dass es gegen 19.45 Uhr zu einem heftigen Streit kam, bei dem der 53-Jährige ein Messer zog.

Er soll seine beiden nur wenig jüngeren "Gesprächspartner" massiv bedroht und auch in ihre Richtung gestochen haben. Nachdem er damit aufgehört hatte, zog er von dannen.

Die von ihm attackierten Männer verständigten die Polizei, die laut Klinger mit fünf Streifen anrückte. Sie nahmen den Arbeiter, der sich laut Polizeibericht "erheblich wehrte", erst einmal fest. Der 53-Jährige äußerte daraufhin Suizidabsichten und musste in eine Fachklinik eingewiesen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.