Polizei muss zweimal eingreifen
Hemmungslos gewaltbereit

Die einen wollen helfen, die anderen schlichten. Und jedes Mal eskaliert die Situation.

Beleidigungen, Schläge, Tritte und eine weitere Platzwunde standen am Ende einer medizinischen Nothilfe am frühen Freitagabend. Ein junger Kümmersbrucker (18), so berichtet die Polizei, war wegen seiner erheblichen Alkoholisierung gegen 18 Uhr auf Maxplatz gestürzt. Passanten hielten medizinische Hilfe für nötig und riefen das BRK. Doch die Rettungskräfte hatten alle Hände voll zu tun, den 18-Jährigen in ihrem Einsatzfahrzeug zu bändigen. Sie riefen die Polizei.

Selbst das beeindruckte den jungen Mann nicht. Er trat in Richtung der Beamten und beleidigte sie unflätig. Im Klinikum angekommen, traf der Kümmersbrucker schließlich mit einem Fuß einen der Polizisten am Kopf, eine Platzwunde am linken Auge war die Folge. Jetzt musste auch der Beamte ambulant versorgt werden. Danach konnte er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Dem 18-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Gleich zwei Streifen mit vier Beamten rückten am Samstag gegen 19.15 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus in der Drahthammerstraße aus. Nach einem Streit in einer der Wohnungen zwischen deren Inhaberin und einem Amberger, wollte der Mann nicht gehen. Die deshalb gerufenen Beamten trafen auf einen renitenten 34-Jährigen, der ihrer Einschätzung nach "ganz offensichtlich unter Drogen- oder Medikamenteneinwirkung stand". Da er seine Personalien mehrfach verweigerte, sollte er nach Ausweisdokumenten durchsucht werden und die Situation eskalierte.

Der Amberger wehrte er sich vehement, trat gegen die Beamten und bespuckte sie. Laut Polizeiangaben konnte er "letztendlich nur mit erheblichem Kraftaufwand" unter Kontrolle gebracht werden. Bei seiner Durchsuchung auf der Dienststelle fanden die Beamten auch gebrauchte Einweg-Spritzen, was den Verdacht hinsichtlich des Drogenkonsums erhärtete.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2682)Gewaltbereitschaft (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.