Projekt für junge Flüchtlinge
Jugendgarten an der Vils

Es kann losgehen: Die Jugendlichen setzten sich gestern auf dem Areal neben der Umweltscheune zusammen, um mit Verantwortlichen des CJD-Fördervereins Ideen für den Jugendgarten zu entwickeln. Bild: Hartl

Säen, anpflanzen, gießen und Obst und Gemüse aus eigenem Anbau natürlich auch ernten: Junge Migranten und Heranwachsende aus Amberg legen gemeinsam einen Jugendgarten an der Vils an. Dafür stellte ihnen die Stadt ein Grundstück bei der Umweltscheune auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände zur Verfügung.

Gestern fiel der Startschuss für das Projekt, um das sich der Förderverein des Jugendmigrationsdienstes Sulzbach-Rosenberg (CJD) kümmert: Zehn junge Menschen machten sich vor Ort Gedanken, was sie dort alles realisieren können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.