Projektarbeit beim Kolping-Bildungswerk
Energiewende im Puppenhaus

Die Kinder der Mittagsbetreuung sind stolz auf ihr neues Puppenhaus. Möglich gemacht habe es (hinten, von links): Schreinermeister Hubert Glombitza, Anita M. Leser, Anita Spitzenberger Martin Gimpl (alle Kolping-Bildungswerk) und Rektor Stephan Tischer. Bild: hfz

Die Energiewende geht auch an Puppenküchen nicht vorbei. In der Ammersrichter Grundschule steht das Musterhaus.

Ammersricht. Was als kleines Projekt begann, ist dank der Unterstützung der Stadtwerke nun komplett. Sehr zur Freude der Kinder aus der Mittagsbetreuung an der Grundschule Ammersricht wurde ein Puppenhaus auf neuestem Stand übergeben.

Es ist groß genug für Barbies und mit alternativer Energietechnik wie einem Windrad sowie Solarmodul bestückt. Die Architektur ist modern und durch zwei Wohnteile variabel kombinierbar. Die Einrichtung entspricht dem Motto "gesunder Wohnraum" und ist aus Holz handgefertigt, die Bodenbeläge sind aus natürlichen Materialien. Gebaut wurde das Puppenhaus in der Holzwerkstatt beim Kolping-Bildungswerk bei einem Kurs unter der Leitung von Schreinermeister Hubert Glombitza.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.