Raigeringer "Erlebnispark" öffnet im September
Sie haben sich eine Burg gebaut

"Das ist nicht nur ein Spielplatz. Das ist ein Erlebnispark", freute sich der Raigeringer CSU-Stadtrat Daniel Müller, Vater von drei Kindern, über sein "nicht ganz uneigennütziges" Projekt. Die CSU-Stadtratsfraktion begutachtete am Donnerstagabend auf ihrer Sommertour durch den Stadtteil die neue Ortsmitte. Auf 4800 Quadratmetern entsteht derzeit der Spiel- und Bolzplatz mit Kletterburg, Wippe, Kutsche, Pferden und sogar einem kleinen Schlittenhang. Die angrenzende Hochwassermulde ist 3100 Quadratmeter groß. Geplant wurde das Areal von Bernhard Frank vom Team Grün. Die Eröffnung ist für September angedacht. 150 000 Euro wurden aus dem Haushalt der Stadt für den Spielplatz zur Verfügung gestellt. Patriotisches Detail: Auf den Fahnen der Turmspitze prangt das Logo der Panduren. Bild: Steinbacher

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.