Randale nach durchzechter Nacht
Betrunkene gehen Taxifahrer an

Manchmal ein gefährlicher Job: Diese Erfahrung musste am frühen Sonntagmorgen ein Taxifahrer mit zwei Betrunkenen machen. Archivbild: Hartl

Die Dämmerung war nicht mehr weit, als am Sonntagmorgen gegen 4.45 Uhr ein Amberger (23) und ein 35-Jähriger aus dem Landkreis ein Taxi bestiegen. Laut Polizei waren sie stark betrunken und fingen an, ihren Chauffeur zu beleidigen. Der reagierte prompt, erklärte die Tour für beendet und verlangte den Fahrpreis. Damit konnte das klamme Duo nicht dienen.

Der Taxler drehte deshalb Richtung Polizeiinspektion ab. Als die beiden das merkten, schlugen sie mehrfach nach ihrem Chauffeur und flüchteten an einer roten Ampel. Dann flog noch eine volle Glasflasche gegen die Droschke. "Nach intensiver Fahndung", so die Polizei, konnte eine Streife das Duo ausfindig machen und wollte die betrunkenen Männer vorläufig festnehmen.

Nun eskalierte die Situation endgültig. Beide widersetzten sich derart massiv, dass die Beamten Unterstützung benötigten. Während der Fahrt zur Dienststelle ließ zudem der 23-Jährige keine Beleidigung aus. Verletzt wurde niemand, an dem Taxi entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Anzeigen gibt es wegen Beleidigung, Sachbeschädigung, Leistungsbetrug, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.