Rechen-Experiment zur Uhrumstellung
Wenn die Zeit rückwärts läuft

Dreht sie sich und wenn ja, wie lange? Die alte Turmuhr der Hl. Dreifaltigkeit gibt mathematische Rätsel auf. Bild: Steinbacher

Wer hat an der Uhr gedreht? In einer Woche beginnt der Winter - zumindest endet die Sommerzeit. Wie immer am letzten Sonntag im Oktober wird die Uhr von 3 auf 2 Uhr morgens zurückgestellt. Bei den Handys und anderen Funkuhren geht das am 30. Oktober automatisch. Und alte Uhren lassen sich einfach zurückdrehen.

Doch wie ist das bei Turmuhren? Deren Motoren drehen nämlich nicht rückwärts. "Dann müssen sie ja vorwärts drehen", dachte sich der Amberger Kirchenmusiker Christian Farnbauer, als er einige Meter unter der Turmuhr von Hl. Dreifaltigkeit an der Orgel saß. Und da beginnt das Gedankenexperiment:

Die Turmuhren drehen nicht rückwärts, das heißt, sie stellen sich am 30. Oktober um elf Stunden vor. Dazu muss der Minutenzeiger das Ziffernblatt im Schnelldurchgang umrunden. Für jede Minute, die die Turmuhrzeiger von Hl. Dreifaltigkeit nach vorne gehen, brauchen sie sechs Sekunden. Für elf Stunden braucht die Uhr also 66 Minuten, bis sie wieder stimmt. Ist das wirklich so? Nein, denn dann wäre es ja 2 Uhr. Nun sind aber während des Stellvorgangs noch mindestens 66 Minuten verstrichen. Wie viel Uhr ist es, wenn die Zeiger nach der Umstellung das erste Mal wieder die richtige Zeit anzeigen?

"Hochinteressant" findet die Frage auch Professor Harald Schmid, Experte für Angewandte Mathematik an der OTH in Amberg. Immer wenn die Zeiger sich auf die richtige Zeit stellen, vergehen ja wieder Minuten. Die Turmuhr führt so gesehen ein Wettrennen gegen die Zeit. Aber es gibt eine Lösung! Schmid will die Aufgabe seinen Studenten zeigen. Rechnen auch Sie mit: Schicken Sie uns Ihre Lösung und auch Bilder von Ihrem Lösungsweg bis Mittwoch, 26. Oktober, 14 Uhr, an die Adresse redaz@zeitung.org.

In der kommenden Samstagsausgabe am 29. Oktober präsentieren wir die Lösung der Rechnung - und die Antwort, wie es dann wirklich abläuft hoch oben auf dem Turm im Dreifaltigkeitsviertel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.