Rechnen, aber auch Knobeln

Das Gregor-Mendel-Gymnasium hat sich als eine von über 10 000 Schulen in Deutschland am Känguru-Wettbewerb beteiligt. 373 Schüler aus allen Jahrgangsstufen stellten sich Multiple-Choice-Aufgaben zum Rechnen, Schätzen und Knobeln aus verschiedenen Bereichen der Mathematik. 30 Schüler des GMG dürfen sich zu den besten Teilnehmer Deutschlands zählen. Sie bekamen neben einer Urkunde Experimentierkästen, Bücher oder (Strategie-)Spiele rund um die Mathematik.

Pauline Gresser (6a) schaffte die Maximalpunktzahl. Automatisch machte sie damit den weitesten Känguru-Sprung mit 24 korrekten Antworten. Des Weiteren hatte Maximilian Rumpler (7b) 21 von insgesamt 30 Fragen in Folge richtig. Erste Preise beim Wettbewerb bekamen Pauline Gresser, Benjamin Ströll (6d) und Julian Müller (7e).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.