Scherben nach Familienstreit
Blumentöpfe aus dem 3. Stock geworfen

Symbolbild: dpa
Viele Scherben sind die Bilanz eines Familienstreits in Amberg. Bereits am Samstag geriet gegen 15.45 Uhr ein 38-Jähriger mit seiner Mutter in deren Wohnung in Streit. "Hierbei erboste sich der Sohn derart, dass er im Verlaufe des Streits die Blumentöpfe vom Fensterbrett räumte und zwei davon kurzerhand aus dem Fenster warf.", berichtet Polizeisprecher Peter Krämer.

Die Tonscherben schlugen auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf und verfehlten um "Haaresbreite" ein geparktes Auto. Außer an den Blumentöpfen entstand nach derzeitigem Kenntnisstand kein Sachschaden. Ob Fußgänger oder anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden ist bislang unklar.

Als eine gerufene Polizeistreife eintraf, war der wütende Sohn bereits wieder weg. Die Mutter wollte den Polizisten keine Auskunft über den Inhalt des Streites mitteilen.

Peter Krämer: "Sollte jemand durch die fliegenden Blumentöpfe gefährdet worden sein, wird darum gebeten, sich mit der Polizei in Amberg unter der Telefonnummern (09621) 8900 in Verbindung zu setzen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2692)Familienstreit (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.