Schlechter Tag für Segelflieger
Thermik fehlt: Außenlandung bei Raigering

Die Zigarette danach musste sein: Ein 30-jähriger Pilot eines Segelflugzeuges aus Altdorf (Kreis Nürnberger Land) musste am Donnerstag gegen 13 Uhr auf einem Stoppelfeld bei Raigering außerplanmäßig landen.

"Es war einfach ein blöder Tag zum Fliegen", sagte der Mittelfranke, der nach dem Aufsetzen auf dem Feld dringend auf jemanden wartete, der ihm ein Feuerzeug leiht. Er sei in Altdorf gestartet und Richtung Weiden unterwegs gewesen. Etwa zehn Kilometer östlich von Amberg habe er wegen fehlender Thermik umdrehen und zur Außenlandung ansetzen müssen. Freunde vom Segelflugclub kamen dann, um das Flugzeug mit etwa 15 Metern Spannweite auseinanderzubauen und zu verladen. Weder dem Piloten, noch dem rund 20 000 Euro teuren Himmelsgleiter ist etwas passiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.